„Zünde eine Kerze an, dein Licht der Hoffnung“ …

… „heute soll es leuchten für die Welt“ – Mit diesem zum Anlass passenden Song des Liedermachers Martin Buchholz begrüßte der Westfalenfleiß-Gospelchor Benedikt Langer, Leitung der Geschäftsstelle und Teamkoordination des Vereins `Ein Rucksack voll Hoffnung – für Münster e.V.´.

Im Anschluss an das vor Kurzem durchgeführte Gospelchor-Herbstkonzert in der Erlöserkirche hatten die Sängerinnen und Sänger ihr begeistertes Publikum aufgefordert, etwas Geld zu spenden für den Verein, der sich um wohnungslose und bedürftige Menschen in Münster kümmert.

Stolze 700 € kamen so zusammen. Diese Summe wurde nun dem Leiter der Geschäftsstelle des Vereins offiziell überreicht. Dieser war sichtlich erfreut und bedankte sich herzlich bei den Anwesenden. Er nahm die Übergabe auch zum Anlass, den interessierten Chormitgliedern seinen Verein vorzustellen und ihnen zu berichten, wie das Geld zur Unterstützung bedürftiger Menschen in Münster eingesetzt wird.

Er freue sich besonders, dass die Chormitglieder selber den Wunsch geäußert haben, ihr Konzert für einen guten Zweck zu veranstalten, betonte Prof. Klaus-Michael Müller, Vorsitzender des Fördervereins Kultur und Freizeit, der den Gospelchor finanziell unterstützt.

Am Ende lud Benedikt Langer die Anwesenden ein, den Verein „Ein Rucksack voll Hoffnung – für Münster e.V.“ kennenzulernen. So könne jede*r Interessierte ohne Anmeldung am letzten Sonntag im Monat zum Begegnungsnachmittag im Spendenkeller am Domplatz 8 kommen. Jeder Gast und jede*r Helfende sei dort herzlich willkommen.

Zum Abschied zündete Chorleiter Leo Michalke eine Kerze an und die Chormitglieder ließen noch einmal für bedürftige Menschen das Lied der Hoffnung erklingen.

Zurück

Copyright 2023 Westfalenfleiss GmbH. Umsetzung und SEO von der 2P&M Werbeagentur.
Einstellungen gespeichert

Datenschutz