Haben Sie noch Fragen? 0251 618 000

Nachhaltiges Wirtschaften - Westfalenfleiß macht mit

Nach der Sommerpause 2022 startet die 13. Runde des städtischen Projekts `Ökoprofit´. Das Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit führt Ökoprofit seit dem Jahr 2000 zusammen mit der Handwerkskammer Münster und der Wirtschaftsförderung Münster sowie der Effizienzagentur NRW durch. Das Projekt wird vom NRW-Umweltministerium gefördert.

Dabei geht es darum, dass sich Unternehmen ressourceneffizienter orientieren und somit einen größeren Beitrag zum Klimaschutz leisten. Bewusst sollen Mitarbeitende der teilnehmenden Firmen aktiv in diesen Prozess mit einbezogen werden. Ebenfalls ist es das Ziel, einen gesonderten Blick auf Produktionsprozesse und Lieferketten zu werfen. Während eines Jahres werden die Teilnehmenden in gemeinsamen Workshops und Vor-Ort-Beratungsterminen bei diesen Themen von fachkundigen Beratern und Beraterinnen begleitet.

Auch die Westfalenfleiß GmbH beteiligt sich. „Wir freuen uns auf das Projekt Ökoprofit und die damit verbundenen Chancen, die Themen Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein noch gezielter in den Fokus nehmen zu können, freut sich Thorsten Haas, Qualitätsmanagementbeauftragter der Westfalenfleiß GmbH. „Durch die Vernetzung mit anderen Akteuren in diesem Projekt können wir unsere Erfahrungen austauschen und so Synergien schaffen.“

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung rief er zusammen mit Matthias Peck, Nachhaltigkeitsdezernent der Stadt Münster, Luisa Gödecke, Gesellschaft für Warenwirtschaftssysteme und Sina Berger, Evangelisches Seniorenheim Meckmannshof, weitere Unternehmen auf, sich anzuschließen.

Foto: Stadt Münster

Zurück

Copyright 2022 Westfalenfleiss GmbH. Umsetzung und SEO von der 2P&M Werbeagentur.
Diese Seite sammelt Cookies, um eine einwandfreie Funktionalität gewährleisten zu können. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie auf "Nicht zustimmen". Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.