Haben Sie noch Fragen? 0251 618 000

Hier kann ich neue Erfahrungen sammeln – zehn Jahre Bundesfreiwilligendienst

Ben Bartloff ist 21 Jahre alt und absolviert seit August 2020 seinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) in der Werkstatt der Westfalenfleiß GmbH. Dort ist er eingesetzt zur ergänzenden Unterstützung von Menschen mit Behinderung bei Produktionstätigkeiten und bei der Bewältigung des Arbeitsalltags. „Mir macht es hier viel Spaß, ich sammle neue Erfahrungen und lerne besser mit Menschen umzugehen“, fasst er seine bisherige Tätigkeit im Unternehmen zusammen. 

Auch Malou Jung fühlt sich bei Westfalenfleiß sehr wohl. Die 22-jährige hat 2016 ihren BFD in der Wohnstätte Haus Gremmendorf gemacht und ist seitdem, wie sie selber sagt, „aus dem Haus nicht mehr weggekommen“. Inzwischen arbeitet sie dort als Aushilfe neben ihrer Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin. „Es ist eine sehr abwechslungsreiche Arbeit, die Bewohnerinnen und Bewohner sind supernett und ich habe ein tolles Team“, erzählt sie begeistert. Ihre Aufgaben bestehen darin, die Bewohnerinnen und Bewohner im lebenspraktischen Bereich und in der Freizeit zu begleiten: kochen, backen, spazieren gehen, puzzeln, malen, basteln – ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen mit Behinderung und immer in Abstimmung mit dem Mitarbeitenden-Team. 

Wie Ben und Malou engagieren sich viele – vor allem junge - Menschen im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes und alle erleben diese Zeit als positive und bereichernde Lebenserfahrung. Der Bundesfreiwilligendienst wurde vor genau 10 Jahren, am 01. Juli 2011 ins Leben gerufen. Er trat damals an die Stelle des Zivildienstes, der zusammen mit dem Wehrdienst ausgesetzt wurde. 

Neu am BFD – im Unterschied zum FSJ - war, dass sich Männer und Frauen jeden Alters bewerben können. Heute sind laut Mitteilung des Bundes-Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend rund ein Viertel der Freiwilligen älter als 27 Jahre, gut zehn Prozent sind älter als 50 Jahre. Etwa 60 Prozent der Freiwilligen sind weiblich.

Bei der Westfalenfleiß GmbH engagierten sich in den letzten zehn Jahren 37 weibliche Bundesfreiwilligendienstleistende, davon vier über 27 Jahre und 30 männliche, davon vier über 27 Jahre.

Der Bundesfreiwilligendienst – eine Erfolgsgeschichte und ein Gewinn für alle Beteiligten!

Videos zum BFD bei Westfalenfleiß finden Sie hier!

Mehr Infos zu den Freiwilligendiensten bei der Westfalenfleiß GmbH finden Sie hier:

https://www.westfalenfleiss.de/bfd-fsj.html

Zurück

Copyright 2021 Westfalenfleiss GmbH. Umsetzung und SEO von der 2P&M Werbeagentur.
Diese Seite sammelt Cookies, um eine einwandfreie Funktionalität gewährleisten zu können. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie auf "Nicht zustimmen". Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.