Haben Sie noch Fragen? 0251 618 000

Auf neuen Wegen – Abschied von Verwaltungsleiterin und Prokuristin Sarah Krause

Mit einem weinenden und einem lachenden Auge geht Sarah Krause, Verwaltungsleitung der Westfalenfleiß GmbH nach 18 Jahren Tätigkeit im Unternehmen nun neue Wege. „Schon seit längerer Zeit hege ich den Wunsch, erneut zu studieren und meinen Masterabschluss in Mathematik zu machen“, erläutert sie ihren Entschluss. Aber es habe bisher immer wieder gute Gründe gegeben, doch noch zu bleiben – die Organisation der ersten Umsetzungsstufen des Bundesteilhabegesetzes und die dafür notwendigen Anpassungen in der Verwaltung, die Einführung einer neuen ERP Software, die Bewältigung der Corona-Pandemie… „Der richtige Zeitpunkt kommt eigentlich nie“, sagt sie schmunzelnd. Aber nun sei es so weit. Das erfülle sie einerseits mit Freude, aber auch mit Wehmut. „Besonders gut gefallen hat mir hier der Zusammenhalt der Mitarbeitenden, das `Wir-Gefühl´, das sich besonders in Krisenzeiten gezeigt hat. Gerade auch jetzt in der Corona-Zeit haben alle an einem Strang gezogen und sich gegenseitig unterstützt, das werde ich in guter Erinnerung behalten.“

Hubert Puder, Sprecher der Geschäftsführung, bedauert ihr Ausscheiden sehr. „Sarah Krause war für mich eine wichtige Ansprechpartnerin. Sie stand der Geschäftsführung immer verlässlich als kompetente Fachfrau mit Rat und Tat zur Seite“, resümiert er in seiner Abschiedsrede die gute Zusammenarbeit. „In der Zeit nach dem Renteneintritt von Gerda Fockenbrock hat sie wie selbstverständlich eineinhalb Jahre zusammen mit mir die Geschäfte geführt. Das war eine großartige Unterstützung.“

Sarah Krause hatte schon von Kindesbeinen an Berührungspunkte mit der Eingliederungshilfe. Ihre Großeltern waren bereits Gründungsmitglieder der Lebenshilfe Münster. Bei der Westfalenfleiß GmbH durchlief sie eine Bilderbuchkarriere. Von 2003 bis 2006 absolvierte sie ihre Ausbildung zur Industriekauffrau, war dann von 2006 bis 2011 in verschiedenen Funktionen in der Verwaltung für die Westfalenfleiß GmbH sowie das Tochterunternehmen MDS GmbH tätig und fungierte von 2012 bis 2017 parallel zu einem nebenberuflichen Studium in der damals neu eingerichteten Stelle als Controllerin. Schließlich wurde ihr vor dem Hintergrund ihrer Potentiale 2017 die Position der Verwaltungsleitung mit Prokura angeboten – eine Herausforderung, die sie nunmehr vier Jahre professionell meisterte.

Und nun der Abschied! Mit einem Mittagessen im Café Gut Kinderhaus - Corona bedingt in kleiner Runde. Alle Gäste waren geimpft, getestet oder genesen. Als Dankeschön für ihr langjähriges Engagement wurden ihr ein Hochbeet aus der Westfalenfleiß-Schreinerei mit Kräutern aus den Grünwerkstätten überreicht und die Patenschaft für einen Walnussbaum, den ein Vogelhäuschen mit der Aufschrift `Sarah´ ziert - „um einen Grund zu haben, uns immer wieder zu besuchen“. Denn niemals geht man so ganz…!

Bis zur Neubesetzung der Position von Sarah Krause steht Eva-Maria Hoff der Westfalenfleiß GmbH als Interims-Verwaltungsleitung zur Verfügung.

Zurück

Copyright 2021 Westfalenfleiss GmbH. Umsetzung und SEO von der 2P&M Werbeagentur.
Diese Seite sammelt Cookies, um eine einwandfreie Funktionalität gewährleisten zu können. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie auf "Nicht zustimmen". Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.