Haben Sie noch Fragen? 0251 618 000

Abschied von Hubert Puder, Sprecher der Westfalenfleiß-Geschäftsführung

Am 30. September 2021 geht Hubert Puder nach siebenjähriger Tätigkeit als Sprecher der Geschäftsführung der Westfalenfleiß GmbH und als Geschäftsführer der MDS GmbH in den Ruhestand. Mit einem schönen Abendessen - köstlich zubereitet von der MDS GmbH -  mit Geschenken und Blumen wurde er von den Gesellschaftern und vom Aufsichtsrat feierlich verabschiedet (auf dem Foto v.l.n.r.: Michael Scheffler, stellv. Vorsitzender der Gesellschafterversammlung; Doris Langenkamp, Vorsitzende der Gesellschafterversammlung; Hubert Puder, Christian Bugzel, Vorsitzender des Aufsichtsrats).

Christian Bugzel sprach Herrn Puder seinen herzlichen Dank im Namen des Aufsichtsrates für die gute Zusammenarbeit aus und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute.

Doris Langenkamp dankte Herrn Puder im Namen der Gesellschafter: „Als Herr Puder 2014 seine Stelle antrat ebenso wie jetzt bei Beendigung seiner Tätigkeit für die Westfalenfleiß GmbH befanden und befinden wir uns in außergewöhnlichen Zeiten. 2014 waren wir von den Folgen des Jahrhunderthochwassers stark betroffen. In den letzten Monaten hat uns die Corona-Pandemie in Atem gehalten und sie tut es noch. Wir sind sehr froh, dass unsere Geschäftsführung gemeinsam mit den Leitungskräften und Mitarbeitenden die Westfalenfleiß GmbH und die MDS GmbH gut auch durch diese Zeiten gebracht hat“.

Hubert Puder seinerseits gab den Dank gerne weiter: „Zusammen mit vielen Mitstreiterinnen und Mitstreitern, Unterstützerinnen und Unterstützern sowie Kolleginnen und Kollegen haben wir in den letzten Jahren vieles auf den Weg gebracht und große Krisen bewältigt. Gerade in den schwierigsten Zeiten haben wir alle gemeinsam großes Engagement und starken Zusammenhalt bewiesen.“ 

Es war ihm deshalb auch besonders wichtig, sich von allen im Unternehmen persönlich zu verabschieden. Mit der Food Box der MDS GmbH fuhr er von Standort zu Standort und spendierte den Mitarbeitenden und Beschäftigten Currywurst und Pommes. Einige eng vertraute Mitarbeitende lud er zum Mittagessen in das Café Gut Kinderhaus ein. „Nun heißt es Abschied nehmen“, fasste er zusammen. Am meisten vermissen werde er die vielen Begegnungen mit sehr besonderen und interessanten Menschen mit und ohne Behinderung, die er bei Westfalenfleiß kennengelernt habe. Die Kontakte und Netzwerke seien sehr bereichernd gewesen und haben ihm häufig einen anderen Blickwinkel auf die Dinge des Lebens eröffnet. Auch dafür sagte er “Dankeschön“. Mit den Worten: „Mach et joot und meld dich ens“, verabschiedete sich auch Frau Neumann, Geschäftsführung im Interim, von Herrn Puder und bedankte sich für seinen Einsatz und sein Herz für das Unternehmen und seine Menschen.

Zurück

Copyright 2021 Westfalenfleiss GmbH. Umsetzung und SEO von der 2P&M Werbeagentur.
Diese Seite sammelt Cookies, um eine einwandfreie Funktionalität gewährleisten zu können. Wenn Sie dies nicht möchten, klicken Sie auf "Nicht zustimmen". Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.