FAQs

Was ist die Eingliederungshilfe?

Wesentliche gesetzliche Grundlagen der Eingliederungshilfe für behinderte Menschen stehen in den §§53-60 SGB XII. Die Eingliederungshilfe hat nach §53 Abs.3 SGB XII die Aufgabe, "eine drohende Behinderung zu verhüten oder eine Behinderung oder deren Folgen zu beseitigen oder zu mildern und die behinderten Menschen in die Gesellschaft einzugliedern."
Ein Recht auf Leistungen der Eingliederungshilfe haben Menschen, die dauerhaft körperlich, geistig oder seelisch wesentlich behindert oder von einer Behinderung bedroht sind.

Zuletzt aktualisiert am 31.07.2013 von Birgit Honsel-Ackermann.

Was bedeutet Inklusion?

Inklusion bedeutet, dass alle Menschen in die Gesellschaft eingebunden werden, unabhängig von ihren Fähigkeiten, Einstellungen oder Einschränkungen, wie beispielsweise körperlichen und geistigen Behinderungen.

Seit der Verabschiedung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung Ende 2006 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) ist Inklusion ein Menschenrecht.

Deutschland und derzeit 152 weitere Länder bekennen sich zu dieser UN-Konvention und haben sich mit ihrer Unterzeichnung dazu verpflichtet, sie umzusetzen.

Zuletzt aktualisiert am 31.07.2013 von Birgit Honsel-Ackermann.