Weihnachtskarten aus Haus Gremmendorf

Dass die Bewohner von Haus Gremmendorf Weihnachtskarten für die nicos AG basteln, hat inzwischen schon fast Tradition. Die nicos AG ist ein weltweit tätiger IT-Dienstleister für sichere, globale Datenkommunikation aus Münster und verschickt an ihre Kunden weltweit Weihnachtsgrüße auf Karten, die nun schon im vierten Jahr von den Senioren der Westfalenfleiß-Wohnstätte Haus Gremmendorf gefertigt wurden. „In diesem Jahr waren es 400 Karten, die unsere Bewohner gestaltet haben – weit mehr als letztes Jahr – und alle hatten wieder richtig Freude daran“, berichtet Wohnbereichsleiterin, Rebecca Schäfer.

Wochenlang wurde eifrig gemalt, geschnippelt, gestanzt und geklebt, um die Karten mit Sternen und Tannenbäumen im weihnachtlichen Glanz erstrahlen zu lassen. Bei einem gemütlichen Kaffeetrinken konnten sie dann schließlich rechtzeitig vor Weihnachten an Uwe Brettner, Vorstand der nicos AG, übergeben werden. „Die Karten sind wieder wunderschön geworden und sie gehen jetzt in die ganze Welt“, freute sich Uwe Brettner. Zum Dank verteilte er an alle, die an der Bastelaktion beteiligt waren, einen Schokoladen-Nikolaus. Und obendrauf gab es – wie in den vergangenen Jahren auch - eine Spende über die stattliche Summe von 1.500 € für die Rentner der Tagesstruktur.

„Das Geld können wir gut gebrauchen“, bedankte sich Rebecca Schäfer. „Im letzten Jahr haben wir davon zum Beispiel Bastelmaterial, Musikinstrumente, Spiele und DVD´s gekauft. Sicherlich werden uns auch in diesem Jahr wieder viele nützliche Dinge einfallen, die wir für die Tagesstruktur der Senioren anschaffen können“, so Rebecca Schäfer weiter.

Uwe Brettner freute das sehr und er fragte gleich für 2018 an, ob die Rentner wieder für seine Firma Karten fertigen wollen. Die Antwort kam sofort aus allen Mündern mit einem begeisterten: „Jaaaa, gerne!“

Zurück