Erneute TÜV-Zertifizierung der Westfalenfleiß-Werkstätten

Stolz präsentieren Hubert Puder, Sprecher der Geschäftsführung, Matthias Klocke, Leitung Produktion, Thorsten Haas, Qualitätsmanagement-Beauftragter, Michael Sandner, Geschäftsbereichsleitung Werkstätten und Frank Szypior, Vorsitzender des Gesamtwerkstattrates, das frisch erworbene TÜV-Zertifikat. Im Februar dieses Jahres wurden zwei externe Audits in den Werkstätten der Westfalenfleiß GmbH durchgeführt. Beide wurden erfolgreich abgeschlossen.

Die Westfalenfleiß-Werkstätten sind nun nach der neuen ISO-Norm 9001:2015 zertifiziert. Die Zertifizierung umfasst sowohl den Bereich Rehabilitation, als auch den Bereich der Produktion. Dadurch wird eine qualifizierte Förderung und Betreuung der Menschen mit Behinderung, die in den Werkstätten arbeiten, garantiert. Außerdem werden den Kunden aus Industrie und Handwerk Dienstleistungen, Produkte und Service mit hoher Qualitätsgarantie geboten.

„Die Revision der DIN EN ISO 9001:2015 beinhaltet wesentliche neue Anforderungen an unser Unternehmen und das Qualitätsmanagement – System“, erklärt Thorsten Haas. „Wir haben uns damit intensiv auseinandergesetzt und unsere Geschäftsprozesse entsprechend angepasst.“

Ebenfalls wurde von den TÜV- Auditoren die Trägerzulassung nach AZAV für den Berufsbildungsbereich und das Eingangsverfahren bestätigt. Durch diese Zertifizierung ist die Westfalenfleiß GmbH als Träger von Maßnahmen zur Arbeitsförderung zugelassen. Der TÜV hat mit der Bestätigung der Trägerzulassung zugleich erneut die Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit des Berufsbildungsbereiches bescheinigt.

„Wir sind wirklich sehr stolz, unsere Werkstätten umfänglich zertifiziert zu wissen“, betont Hubert Puder, „damit hat sich wieder einmal herausgestellt, dass wir nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis unseren Anspruch an die Qualität unseres Unternehmens umgesetzt haben.“ Gleichzeitig bedankt er sich bei allen Mitarbeitern, die in den Audits mitgewirkt und somit maßgeblich zu diesem guten Ergebnis beigetragen haben.

Zurück