Aktion Pferdestärken auf Gut Kinderhaus

„Einen ersten Einblick in die Sattelkammer erhalten, einen Ritt auf dem Pferd wagen oder einfach einmal Stall-Luft schnuppern“ - so wurde die „Aktion Pferdestärken“ angekündigt, die zum dreizehnten Mal kleinen und großen Pferdeliebhabern ein ganzes Wochenende rund um das Pferd bot. 40 Pferdebetriebe im gesamten Münsterland öffneten dabei ihre Türen für Besucher. Mit dabei war auch der Westfalenfleiß-Bauernhof Gut Kinderhaus.

Auf dem Programm standen Ponyreiten, Spiele auf und am Pferd, Planwagenfahrten sowie Informationen zur tiergestützten Förderung mit Pferden, Alpakas, Ziegen und Kleintieren.

„Leider hat es den ganzen Tag geregnet, so dass nicht so viele Gäste zu uns gefunden haben, wie wir erhofft hatten“, bedauert Ronja Viertel, Koordinatorin für tiergestützte Intervention der Westfalenfleiß GmbH. „Das hatte aber wiederum den Vorteil, dass wir uns um diejenigen, die da waren, umso intensiver kümmern konnten.“ Sichtlich genossen haben das insbesondere die Kinder – sie hatten ausgiebig Gelegenheit, die Pferde kennenzulernen, zu putzen und eine oder mehrere Runden auf dem Pferderücken zu drehen.

 „Während die Kinder geritten sind, haben einige Eltern die Gelegenheit genutzt, mit unseren Alpakas Bekanntschaft zu schließen. Einige haben die Tiere am Strick über den Hof geführt und haben ganz neue Erfahrungen gemacht. Darüber hinaus haben auch einige Besucher den frischen Kaffee und den leckeren Kuchen im Hofcafé genossen oder den Hofladen besucht. Ich denke, es war insgesamt eine gelungene Veranstaltung“, resümiert Ronja Viertel.

Auch Susanne Bauland hatte mit ihrer Enkelin den Weg zum Hof gefunden. „Ich habe von dieser Aktion in der Zeitung gelesen. Ich war das letzte Mal vor 27 Jahren zur Eröffnung der Wohnstätte hier auf dem Gut Kinderhaus und habe die Gelegenheit genutzt, mal wieder hierher zu kommen. Es hat sich ja einiges verändert seither. Ich werde jetzt sicher öfter mit meiner Enkelin das Gut besuchen.“ 

Zurück