Praktikum im Bereich für geistig behinderte Menschen

Für Schüler der Förder­schulen wird das Prak­ti­kum in Zu­sammen­ar­beit mit den Schulen ab­ge­stimmt und vor­be­reitet.

Die Praktika dauern 2 Wochen, sie werden in Arbeits­gruppen der WfbM durch­ge­führt. Während der Prak­ti­kums­zeit be­kommen Sie Ein­blick in weitere Be­reiche der Werk­statt, und lernen einzelne arbeits­be­gleitende An­ge­bote kennen, wie z.B. den Werk­statt­sport. Während der Prak­ti­kums­phase fin­det da­rüber hin­aus ein In­for­mations­termin für Eltern bzw. ge­setz­liche Be­treuer statt.

Allen anderen Interessenten bieten wir das Praktikum nach individueller Absprache an.

Praktikum im Bereich für psychisch erkrankte Menschen

In unserer Zweig­werk­statt ISM bieten wir Ihnen vor der Auf­nahme ein un­ver­bind­liches Orien­tierungs­prak­ti­kum an. Da­durch er­halten Sie die Möglich­keit, direkt vor Ort einen in­ten­siven Ein­blick in die Ein­rich­tung, die Struk­turen und die Möglich­keiten und Ziel­setz­ungen einer be­ruf­lichen Reha­bilitation­smaßnahme zu be­kommen.

Das Praktikum dauert in der Regel 3 Wochen; der Zeitraum wird individuell mit Ihnen abgestimmt.

In einem ge­mein­samen Aus­wert­ungsge­spräch er­hal­ten Sie, und auf Wunsch auch Ihr Wohn- oder ge­setz­licher Be­treuer, wei­tere In­for­ma­tionen über den Auf­nahme­weg und die In­halte der Be­rufs­bildungs­maßnahme.