Haus Wolbeck

In dieser Wohn­stätte finden Sie ein An­ge­bot, das so­wohl auf be­rufs­tätige Per­son­en aus­ge­richtet ist als auch auf Bewohner, die sich be­reits im Ruhe­stand be­fin­den. Auch und speziell für berentete Bewohner gibt es tagesstrukturierende Angebote.

In Haus Wolbeck sind viele Mit­arbei­ter in Gebärden­sprache aus­ge­bildet. Des­halb können Men­schen mit einem ent­sprechen­den Be­darf hier gut be­gleitet werden. Die Wohn­stätte liegt in ruhiger und den­noch zen­traler Lage mitten im Stadt­teil Wolbeck. Die Innen­stadt von Münster ist etwa 8 Kilo­meter ent­fernt und mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln gut zu erreichen.

Die Wohn­stätte be­steht aus einem Haupt­gebäude mit 43 Einzel­zimmern in 6 Wohn­gruppen auf 3 Etagen. In jeder Wohn­gruppe gibt es eine offene Wohn­küche in Ver­bin­dung mit einem ge­müt­lichen Wohn- und Ess­zimmer. Zu­sätz­lich bietet das Haus 2 Zimmer für das Kurz­zeit­wohnen an.

In einem weiteren Ge­bäude, das durch einen großen Garten mit dem Haupt­ge­bäude ver­bunden ist, wohnen 12 Per­sonen auf 2 Etagen. Pro Etage leben 6 Be­wohner in Ein­zel­zimmern, die sich je­weils zu zweit ein Bad tei­len. In jeder dieser bei­den Grup­pen gibt es ein Wohn- und Ess­zimmer und eine sepa­rate Küche.

Im Haupt­ge­bäude be­finden sich da­rüber hinaus Räum­lich­kei­ten für Frei­zeit­ak­tivi­täten und tages­struktur­ierende An­ge­bote.

Zu dieser Wohnstätte gehören darüber hinaus fünf angemietete Wohnungen in Wolbeck im Rahmen des Dezentralen Stationären Einzelwohnens (DSE). In diese Wohnform können Bewohner wechseln, die ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung erreicht haben. In Lebensbereichen, die nicht allein bewältigt werden können, erhält er Unterstützung von Seiten der Wohnstätte.