Haus Gremmendorf

In der Wohn­stätte Haus Gremmen­dorf finden Sie ein An­ge­bot, das so­wohl auf berufs­tätige Per­son­en als auch auf Be­wohner aus­ge­richtet ist, die sich be­reits im Ruhe­stand be­finden. Auch und speziell für berentete Bewohner gibt es hier tagesstrukturierende Angebote.

Das Ge­bäude liegt in einem ruhigen Wohn­gebiet des Stadt­teils Gremmen­dorf. Das Stadt­teil­zen­trum ist in 10 Minuten Fußweg er­reich­bar. Die Innen­stadt Münsters ist etwa 5 km ent­fernt und mit öffent­lichen Verkehrs­mitteln gut zu er­reichen.

Die Wohn­stätte besteht aus drei zusammen­hän­gen­den Reihen­häusern, in denen 58 Einzel­zimmer und 1 Kurz­zeitzimmer zur Ver­fügung stehen. In jedem der drei Gebäude­teile leben jeweils 4 bis 6 Be­wohner in vier Wohn­gruppen auf 2 Etagen.

Die Wohn­gruppen ver­fügen jeweils über ein ge­mütliches Wohn-Ess­zimmer und eine gut aus­ge­stattete Küche. Es gibt sepa­rate Räum­lich­keiten für Frei­zeit­aktivitäten und tages­struktur­ierende An­ge­bote sowie einen großzügig an­ge­legten Sinnes­garten.

Die Haupt­werk­statt für be­hinderte Men­schen der Westfalen­fleiß GmbH be­findet sich in fuß­läufiger Nähe.

Zu dieser Wohnstätte gehören darüber hinaus 18 angemietete Wohnung in Gremmendorf und Angelmodde im Rahmen des Dezentralen Stationären Einzelwohnens (DSE). In diese Wohnform können Bewohner wechseln, die ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung erreicht haben. In Lebensbereichen, die nicht allein bewältigt werden können, erhält er Unterstützung von Seiten der Wohnstätte.