Integrativ Wohnen - im Baumberger Hof

Im in­te­gra­tiven Wohn­haus Am Baum­berger Hof le­ben Men­schen mit einer gei­stigen und mehr­fach­en Be­hin­derung mit stationärem Hilfe­be­darf oder am­bu­lantem Assistenz­bedarf und Men­schen ohne Be­hin­derung unter einem Dach zu­sammen. Damit hat West­falen­fleiß ein bis­her ein­zig­artiges Pro­jekt in Münster auf den Weg ge­bracht.

Im Haus leben 12 Be­wohner mit statio­närem Unter­stütz­ungs­bedarf in Einzel­zimmern in 3 Wohn­gruppen. Jede Wohn­gruppe ver­fügt über ein Wohn-Ess­zimmer und eine gut aus­ge­stattete Küche. Außer­dem be­findet sich im Haus ein Gäste­zimmer.

Im inte­grativen Wohn­haus stehen 6 Einzel­apparte­ments für Men­schen mit Be­hin­derung zur Ver­fügung. Der Fach­dienst Ambu­lant Unter­stützes Wohnen bietet, je nach Be­darf, für diese Per­sonen Assistenz­leistun­gen an. Alle an­deren Wohn­ungen werden von Mietern ohne Be­hinderung be­wohnt.

Im Erd­geschoss steht ein Ge­mein­schafts­raum für Frei­zeit­aktivitäten zur Ver­fügung. Außer­dem gibt es einen schönen Garten.

Das Wohn­haus liegt in einem ruhigen Wohn­gebiet im Stadt­teil Nienberge. Zum Stadt­teil­zentrum sind es etwa 5 Minuten Fuß­weg. Die Innen­stadt Münsters ist 6 km ent­fernt und mit öffent­lichen Ver­kehrs­mitteln sehr gut zu erreichen. In un­mittel­barer Nähe des in­te­grativen Wohn­hauses be­findet sich eine Bus­halte­stelle. Der Bus braucht ca. 20 Minuten bis zum Haupt­bahn­hof.